Receiverrohre

CST-Anlage von NEP Solar AG für eine Käserei (Photo: NEP Solar).

Die auf Schwarzchrom basierende selektive Beschichtung wird auf die Edelstahlrohre mittels eines galvanischen Verfahrens aufgebracht. Diese sogenannten Receiver-Rohre sind das Herzstück der Parabolrinnenkollektoren (CST), welche für die Produktion von Prozesswärme eingesetzt werden. Unsere einzigartige Beschichtung erlaubt es die CST-Anlagen bis zu einer Temperatur von 300 °C an Umgebungsatmosphäre zu betreiben und damit auf die teure Vakuum-Technik zu verzichten. Zahlreiche Anlagen sind national und international im Einsatz, zur vollen Zufriedenheit unserer Kunden. 


Selektive Beschichtung vom Typ AS für Rohre

Receiverrohre
  • Optische Eigenschaften: alfa = 0.95; epsilon = 0.16 (100°C).
  • Einzige Beschichtung für CST-Receiver Rohre, die an Umgebungsatmoshäre eingesetzt werden können.
  • Wetterbeständig und unempfindlich gegenüber Kondensationszyklen.
  • Sehr gute Temperaturbeständigkeit bis 300°C, unter Umgebungsatmospäre.
  • Bewährte Dauerhaftigkeit: seit 2004 für CST-Receiver Rohre im Einsatz
  • Schichtdicke: 0.2 bis 0.3 µm

Rohre

  • Material: Austenitische nichtrostender Edelstahl 1.4301, 1.4307, 1.4404 spiegelpoliert
  • Durchmesser: von 25.4 bis 100 mm.
  • Länge: < 2‘600 mm.
  • Orbitalschweissen: auf Anfrage